Endres verliert auch militärische Lenkerberechtigung

7. Juni 2002, 13:45
1 Posting

Heer zieht Konsequenzen - Heeres-Disziplinarkommission befasst sich mit Unfall

Graz - Dem in einen Verkehrsunfall mit Personenschaden im alkoholisierten Zustand verwickelte Bundesheer-Oberst und Obmann der Grazer Bürgerwehr, Helge Endres, wird nach seiner zivilen nun auch die militärische Lenkerberechtigung entzogen. Dies erklärte der Presseoffizier des Korps I, Oberstleutnant Claudius Bubner, gegenüber der APA. Nach einer Prüfung des Sachverhaltes habe dieser Schritt zu erfolgen, so Bubner. Ferner werde sich eine Disziplinarkommission mit dem Fall befassen, ein Ergebnis könne in ein bis zwei Wochen erwartet werden.

"Dieser Vorfall wird von uns untersucht", meinte der Presseoffizier. Dies erfolge in der Regel recht zügig. Eine Entscheidung über eventuelle Konsequenzen auf Grund des Ergebnisses der Kommission könnte dann der direkte militärische Vorgesetzte von Endres, Korpskommandant Alfred Plienegger, treffen. Die Dauer des Entzugs der militärischen Fahrzeug-Lenkerberechtigung werde dem Zeitraum der zivilen Abnahme durch die Exekutive entsprechen.(APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Helge Endres und der Grazer Vizebürgermeister Peter Weinmeister (FP, rechts) bei der Präsentation der Bürgerwehr im Mai.

Share if you care.