Pharmakonzern Merck warnt vor Einnahme des Cholesterin-Senkers Zocor

7. Juni 2002, 17:39
posten

Die Kombination mit einem Herzmedikament kann Rhythmusstörungen hervorrufen

New York - Der US-Pharmakonzern Merck & Co nimmt in den Beipackzettel seines Cholesterin-Senkers Zocor eine Warnung vor möglicherweise gefährlichen Nebenwirkungen bei gleichzeitiger Einnahme des weit verbreiteten Herzmedikaments Cordarone auf. Das Unternehmen teilte am Donnerstag in New York mit, bei gleichzeitiger Einnahme beider Medikamente könne es zu Herzrhythmus-Störungen kommen. Patienten, die Cordarone einnähmen, sollten deshalb die Einnahme von Zocor auf höchstens 20 Milligramm beschränken.

Merck-Sprecher Greg Reaves sagte, auf dem Zocor-Beipackzettel stehe nun auch, dass Patienten, die eine höhere Dosierung von Zocor mit Cordarone einnähmen, ein höheres Risiko für Muskelschwäche und für eine tödliche Form des Muskelschwunds hätten. Der deutsche Bayer-Konzern hatte im vergangenen Jahr wegen möglicherweise gefährlicher Nebenwirkungen bei gleichzeitiger Einnahme anderer Medikamente sein Cholesterin-Mittel Lipobay vom Markt genommen. (APA/Reuters)

Share if you care.