3sat-Schwerpunkt zum 20. Todestag von Rainer Werner Fassbinder

7. Juni 2002, 11:22
posten
Anlässlich des 20. Todestages von Rainer Werner Fassbinder, der am 10. Juni 1982 37-jährig verstarb, sendet der Fernsehsender 3sat einen Programmschwerpunkt, bei dem mehrere Dokumentationen gezeigt werden, die sich mit dem Menschen und Regisseur Fassbinder auseinander setzen, hieß in einer Aussendung. Zu sehen sein wird unter anderem die Erstausstrahlung "Fassbinder in Hollywood" (12. Juni, 21 Uhr). Der Film macht sich auf die Suche nach den Einflüssen Hollywoods in Fassbinders Filmen und verfolgt Fassbinders Spuren im heutigen Hollywood.

Rainer Werner Fassbinder hat mit 29 Spielfilmen und zwölf Fernsehproduktionen ein immenses Werk hinterlassen. Hinzu kommen zahlreiche Bühneninszenierungen seines "antiteaters", Hörspiele und Auftritte als Schauspieler. Oft übersehen werde, wie offen der deutsche Autorenfilmer mit Hollywood flirtete, hieß es in der Aussendung weiter. In Robert Fischers Dokumentation "Fassbinder in Hollywood" kommen Fassbinder-Freunde zu Wort, "die dessen Traum für sich verwirklicht haben", wie der Schauspieler Ulli Lommel, ein Mitglied der legendären Fassbinder-Kommune. Weiters geht die Dokumentation auf die Beziehung zwischen Fassbinder und seinem großen Vorbild Douglas Sirk, dem Meister des Hollywood-Melodrams, ein.

Im Schwerpunkt weiters zu sehen ist Fassbinders Filmdebüt "Liebe ist kälter als der Tod" (1969), das in den Feuilletons seiner Zeit als "rüde Talentprobe" abgetan wurde (10. Juni, 23.05 Uhr). Am 14. Juni (22.30 Uhr) folgt Fassbinders zweiter Spielfilm, das Gastarbeiter-Melodram "Katzelmacher" (1969). Ebenfalls gezeigt werden zwei Kurzfilme - "Das kleine Chaos"< (1966)="" am="" 10.="" juni="" (0.30="" uhr)="" und="">"Der Stadtstreicher" (1965) am 14. Juni (23.55 Uhr). Den Schwerpunkt komplettiert der zweiteilige Fernsehfilm "Bolwieser" nach dem Roman von Oskar Maria Graf (1. Teil: 12. Juni, 2. Teil: 19. Juni, jeweils 22.25 Uhr). (APA)

Share if you care.