DaimlerChrysler erprobt UMTS in der S-Klasse

7. Juni 2002, 10:48
posten

Mobilfunkanwendungen für Informations- und Unterhaltungsdienste

Der Automobilkonzern DaimlerChrysler hat in Berlin zusammen mit T-Mobile, Siemens, Sun Microsystems und Jentro ein UMTS-Fahrzeug vorgestellt. Auf der Basis eines S-Klasse Mercedes sollen die Einsatzmöglichkeiten der Mobilfunktechnologie in Fahrzeugen im Live-Betrieb ausgelotet werden.

Dienste

Die UMTS-Services im Erprobungsfahrzeug umfassen Informations- und Entertainmentdienste. So kann vom Fahrzeug auf Verkehrslage-Kameras, ein Off-Board-Navigationssystem mit Informationen zur Umgebung, Internet und spezielle Nachrichtendienste zugegriffen werden. Im Unterhaltungsbereich stehen ein Multi-Player-Spiel, Video und Webradio zur Verfügung. Für die Fonds-Passagiere stehen zwei 15 Zoll Monitore bereit, die aus den Rückenlehen ausfahren. Die Bedienung erfolgt über drahtlose Tastaturen. Die Übertragungsrate beträgt standardmäßig 128 Kbps.

Testphase

Nach Angaben von DaimlerChrysler ist der UMTS-Mercedes noch ein reines Erprobungsfahrzeug. Die im Fahrzeug eingebauten Bedienelemente, Benutzeroberflächen und Interaktionsvorgänge seien ausschließlich für die Demonstration der möglichen UMTS-Dienste entwickelt worden und entsprechen nicht den Anforderungen einer zukünftigen serienreifen UMTS-Lösung. (pte)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.