Palästinenser lehnen Mubaraks Zeitplan für Nahostfrieden ab

7. Juni 2002, 11:54
4 Postings

Autonomiebehörde favorisiert weiter den Plan des saudischen Kronprinzen Abdullah

Doha - Die palästinensische Autonomiebehörde hat den vom ägyptischen Staatspräsidenten Hosni Mubarak vorgeschlagenen Zeitplan für eine Nahost-Friedensregelung abgelehnt. Für die palästinensische Führung komme in Fragen der palästinensischen Eigenstaatlichkeit keine Teillösung in Betracht, sagte der Berater von Palästinenserpräsident Yasser Arafat, Kabinettssekretär Ahmed Abdel Rahman, am Donnerstagabend dem arabischen Nachrichtensender Al Jazeera. Die Autonomiebehörde favorisiere daher weiter den Plan des saudischen Kronprinzen Abdullah.

Mubaraks Plan sieht nach Angaben aus ägyptischen Diplomatenkreisen die Ausrufung eines palästinensischen Staates auf zunächst 42 Prozent der seit 1967 besetzten Gebiete Anfang kommenden Jahres vor. Innerhalb von drei Jahren soll dann eine endgültige Regelung ausgehandelt werden. Mubarak will seinen Plan an diesem Wochenende in Camp David dem amerikanischen Präsidenten George W. Bush erläutern. (APA/dpa)

Share if you care.