FC Tirol legt Protest ein

10. Juni 2002, 13:52
4 Postings

Zehntägige Frist zum Einspruch um vielleicht doch noch erstklassig zu bleiben

Innsbruck - Der FC Tirol Innsbruck wird gegen den Lizenzentzug für die kommende Fußball-Bundesliga-Saison durch den Senat 5 Protest einlegen. Das wurde am Donnerstagabend bei der Pressekonferenz des Vereins bekannt. Der finanzmarode Meister will die zehntägige Protestfrist voll ausnutzen, um mittels Einspruch vielleicht doch noch erstklassig zu bleiben.

In einer Woche soll eine Generalversammlung stattfinden und dabei das weitere Vorgehen beschlossen werden. Der Senat 5 der Bundesliga hatte dem hoch verschuldeten Verein zuvor die Lizenz für die Saison 2002/03 verweigert, den Platz der Tiroler nimmt der sportliche Absteiger Admira Wacker Mödling ein. Ein Novum in der ohnehin an finanziellen Desastern reichen, jüngeren Geschichte im heimischen Fußball. (APA)

Share if you care.