USA erkennen Russland formell als Marktwirtschaft an

6. Juni 2002, 19:19
1 Posting

Vollmitgliedschaft Moskaus in der WTO näher gerückt

Washington/Moskau - Die Vereinigten Staaten haben Russland offiziell als Marktwirtschaft anerkannt. Die Entscheidung des Handelsministeriums wurde am Donnerstagabend in Washington bekannt gegeben. Damit ist die Regierung in Moskau ihrem Ziel auf Vollmitgliedschaft in der Welthandelsorganisation (WTO) einen bedeutenden Schritt näher gekommen. In etwaigen Streitigkeiten mit den USA wird Russland künftig auf eine Stufe mit den anderen wichtigen Handelspartnern Washingtons gestellt.

"Enorme wirtschaftliche Veränderungen"

Der amerikanische Handelsminister Don Evans erklärte, die Entscheidung reflektiere "die enormen wirtschaftlichen Veränderungen in Russland während des vergangenen Jahrzehnts". Eine Woche zuvor hatte bereits die Europäische Union diesen Entwicklungen Rechnung getragen und Russland als Marktwirtschaft anerkannt.

Der russische Präsident Wladimir Putin begrüßte die Entscheidung der US-Regierung, über die Präsident George W. Bush ihn persönlich unterrichtete. Dies werde den bilateralen Wirtschaftsbeziehungen einen starken Impuls geben, erklärte der Pressedienst Putins. Der russische Präsident hatte auf einen entsprechenden Beschluss schon beim Besuch Bushs in Moskau im vergangenen Monat gehofft. Nach Angaben des russischen Handelsministers German Gref sind dem Land wegen der mangelnden Anerkennung Exporteinnahmen in Höhe von jährlich 1,5 Milliarden Dollar (1,6 Milliarden Euro) entgangen. (APA)

Share if you care.