Microsoft-Werbung aus britischem Fernsehen verbannt

7. Juni 2002, 14:38
20 Postings

Zuschauer halten Spot mit rasant alterndem Baby für "schockierend" - Mit Ansichtssache

Ein umstrittener Werbespot der Firma Microsoft ist aus dem britischen Fernsehen verbannt worden. Es seien fast 140 Beschwerden von Fernsehzuschauern eingegangen, die den Spot als "verstörend, schockierend und geschmacklos" bezeichnet hätten, teilte die britische Medienaufsichtsbehörde (ITC) am Donnerstag mit. Daraufhin habe die ITC ein Verbot ausgesprochen.

"Das Leben ist kurz ..."

Die Werbung für die neue Spielkonsole "X-Box" zeigt ein Baby, das nach seiner Geburt schreiend in die Lüfte fliegt und in rasender Schnelle altert, bevor es schließlich im eigenen Grab landet. Der Spot endet mit dem Slogan "Das Leben ist kurz - spielen Sie mehr!" Laut Microsoft soll die Werbung ein positives Lebensgefühl vermitteln. In Kino und Internet solle der Film weiter laufen.

Der Verkauf der in diesem Jahr auf den Markt gebrachten "X-Box" lief nicht mit dem erwarteten Erfolg an. Microsoft hatte mit einem Verkauf von 4,5 bis sechs Millionen Spielkonsolen bis Juli gerechnet, jedoch bisher weniger als vier Millionen verkauft. (APA)

Share if you care.