Spanien souverän im Achtelfinale

7. Juni 2002, 14:36
4 Postings

3:1 gegen Paraguay nach einem 0:1-Rückstand zur Pause - Morientes erzielt zwei Treffer

Jeonju/Südkorea - Spaniens Fußball-Auswahl zog am Freitag als erste Mannschaft ins Achtelfinale der Fußball-Weltmeisterschaft in Südkorea und Japan ein. Nach dem 3:1 zum Auftakt gegen Slowenien bezwangen Raul und Co auch Paraguay mit diesem Ergebnis und revanchierten sich gleichzeitig für das durch die Südamerikaner erlittene k.o. vor vier Jahren in Frankreich. Der zur Pause eingewechselte Morientes drehte mit zwei Treffern den 0:1-Rückstand vor Seitenwechsel (Eigentor von Puyol) um, Hierro sorgte mit einem verwandelten Elfmeter für die Draufgabe. Die restlichen Gruppenmitglieder Südafrika und Slowenien treffen am Samstag aufeinander.

Das Match begann für den souveränen Sieger der Qualifikationsgruppe mit Österreich in der 10. Minute mit einem Eigentor recht unglücklich. Hierro köpfelte eine weite Vorlage von Chilavert Arce vor die Beine, dessen Schuss wehrte Casillas auf den Fuß von Puyol ab und von dem sprang der Ball zum 1:0 für Paraguay ins Netz. Die Spanier reagierten zwar, vermochten sich jedoch bis zur Pause kein einziges Mal entscheidend durchzusetzen. Raul hatte drei halbe Möglichkeiten, bereitete jedoch die größte Möglichkeit mit einem tollen Pass für Diego Tristan vor, doch dieser scheiterte an Chilavert.

Der angeschlagene Deportivo-Torjäger blieb zur Pause in der Kabine, für ihn kam Fernando Morientes, den man eigentlich schon vom Anpfiff weg erwartet hatte. Der Real-Stürmer wurde zum Matchwinner, als er zunächst einen Corner von de Pedro in der 53. Minute wuchtig unter die Latte köpfelte und in der 69. Minute nach einer weiteren Flanke des Mannes aus San Sebastian und einem Fehler von Chilavert den Ball mit der Brust ins Tor beförderte.

Jose Luis Chilavert, der schillernde Schlussmann der Mannschaft aus Paraguay, hatte angekündigt, in diesem Match zumindest zwei Tore zu schießen, musste noch ein drittes Mal den Ball aus dem Netz holen. Er war gegen den präzise flach in die rechte Ecke getretenen Elfmeter von Hierro in der 82. Minute chancenlos. Der einschussbereite Raul war von Paredes entscheidend behindert worden.

Chilavert, der in offiziellen Spielen schon 58 Tore (davon 43 Elfer und 13 Freistöße) erzielt hat, durfte in der 79. Minute zu einem Freistoß antreten, den allerdings Casillas sicher parierte. Bayern-Stürmer Santa Cruz, der einige gute Szenen hatte, blockte den spanischen Tormann, um einen Konter gegen das leere Paraguay-Tor zu verhindern und sah dafür gelb.(APA)

Vorrundengruppe B:

  • Spanien - Paraguay 3:1 (0:1). Jeonju, 41.428 (richtig), Al-Ghandour (EGY).

    Torfolge: 0:1 (10.) Puyol (Eigentor) 1:1 (53.) Morientes (Kopf) 2:1 (69.) Morientes 3:1 (82.) Hierro (Foulelfer)

    Spanien: Casillas - Puyol, Hierro, Nadal, Juanfran - Luis Enrique (46. Helguera), Baraja, Valeron (85. Xavi), de Pedro - Raul, Diego Tristan (46. Morientes)

    Paraguay: Chilavert - Arce, Ayala, Gamarra, Caceres, Caniza (78. Struway) Acuna, Paredes, Gavilan - Cardozo 863. Campos), Santa Cruz

    Gelbe Karten: Baraja bzw. Arce, Gavilan, Santa Cruz

    Share if you care.