Frankfurter Aufregung um "Fura dels Baus"

6. Juni 2002, 19:04
posten

Geteiltes Echo auf "XXX", einen "radikalen Diskurs" mit Sex-Szenen

Frankfurt/Main - Mit drastischen Sex-Szenen ist die spanische Theatergruppe "La Fura dels Baus" bei der Deutschlandpremiere ihres Stückes "XXX" am Mittwochabend im Schauspiel Frankfurt auf ein geteiltes Echo gestoßen.

Das Theaterstück, zu dem der Eintritt erst ab 18 Jahren erlaubt war, ist eine Bearbeitung der "Philosophie im Boudoir" von Francois Marquis de Sade. Es wurde in spanischer Sprache mit deutschen Obertiteln aufgeführt. Dutzende Theaterbesucher verließen beim Anblick von gespielten Vergewaltigungen und riesig auf eine Leinwand projizierten Geschlechtsteilen frühzeitig den Saal.

Das Schauspiel Frankfurt hatte das Stück als "einen radikalen Diskurs über Macht, Sexualität, Gewalt und Freiheit" angekündigt. In "XXX" geht es um die sexuelle Initiation eines jungen Mädchens durch ein sexuell erfahrenes Trio, bestehend aus zwei Männern und einer Frau. Kurz vor Beginn der Aufführung hatte das Schauspiel noch einmal darauf hingewiesen, dass das gut zweieinhalbstündige Stück nicht jugendfrei sei und "die Gefühle von manchen Zuschauern" verletzen könne. (APA/dpa)

Share if you care.