Kunst-Besuch aus Belgrad

6. Juni 2002, 12:48
posten

Meisterwerke "von der Schule von Barbizon bis zum Konstruktivismus" im Historischen Museum

Wien - Meisterwerke aus dem Nationalmuseum Belgrad zeigt bis 1. September das Historische Museum der Stadt Wien. Die Ausstellung "Von der Schule von Barbizon bis zum Konstruktivismus" führt von den dreißiger Jahren das 19. Jahrhunderts in die Dreißiger Jahre des 20. Jahrhunderts und damit durch eine Periode europäischer Kunst, in der der Bruch mit der traditionellen akademischen Auffassung von Kunst vollzogen wurde und die Hinwendung zu einem revolutionär neuen Kunstverständnis erfolgte, wurde mitgeteilt.

Der reiche Bestand des Belgrader Nationalmuseums an Kunst aus dieser Zeit steht auch für die europäische Ausrichtung des serbischen Kulturverständnisses bzw. zeigt, dass die "Moderne" weder künstlerische noch nationale Traditionen anerkannte. An Hand der Sammlung lässt sich der Aufbruch der Kunst von den traditionellen Formen des 19. Jahrhunderts über die großen Strömungen des Impressionismus, Symbolismus, Fauvismus, Expressionismus, Kubismus und Konstruktivismus verfolgen. Zu sehen sind dabei Meisterwerke von Künstlern wie Renoir, Gaugin, Matisse, Kandinsky, Chagall, Picasso, Mondrian oder Archipenko. (APA)

Tipp

"Von der Schule von Barbizon bis zum Konstruktivismus", von 6. Juni bis 1. September im Historischen Museum der Stadt Wien, geöffnet Dienstag bis Sonntag 9-18 Uhr, Tel. 505 87 47 - 84013

Link

museum.
vienna.at
Share if you care.