Mück: Vakante Positionen sollen nächste Woche besetzt werden

6. Juni 2002, 09:46
posten

Wie es mit "Betrifft" weitergeht soll "Ende Juni bis Juli" klar sein

Die Neustrukturierung der ORF-TV-Information geht in die Schlussphase. Voraussichtlich Anfang kommender Woche sollen, so Chefredakteur Werner Mück, die noch vakanten Positionen, etwa Ressortleitungen und die Leitung des "Report", besetzt werden. Über die ORF-Diskussionsformate "denke ich gerade mit einigen Kollegen nach", sagte er.

"Betrifft" macht Pause

"Betrifft" ist derzeit auf Fußball-WM-Pause, die nahtlos in die Sommerpause übergeht. Wie es weitergeht, werde "Ende Juni bis Juli" klar sein, sagte Mück. Die ORF-Information müsse wieder die "Themenführerschaft" in der österreichischen Medienlandschaft übernehmen, erklärte er weiters.

"Programmlokomotiven"

Die "Zeit im Bild"-Sendungen seien ausschlaggebende "Programmlokomotiven": "Mit der 'ZiB 1' steht und fällt der Sendeabend." Daher gehe es hier primär darum, das vorhandene Publikum zu halten. "Quotendruck gibt es nicht".

Mück hat seine Position als Chefredakteur in der TV-Information mit 1. Mai angetreten. Interventionen seitens der Politik seien ihm in dieser Zeit noch nicht untergekommen, betonte er - "auch nicht von den üblichen Verdächtigen". (APA)

Share if you care.