Was Chefs verdienen

27. Mai 2002, 13:56
posten
Wer für ein Unternehmen Höchstleistungen in Sachen Wertschöpfung - ob diese nun innovativer, motivatorischer oder materieller Natur sei - erbringt, soll königlich entlohnt werden. Niemand soll es ihm neiden.

In den Geschäftsberichten der AGs ist zwar aufgeführt, wie viel der gesamte Vorstand, nicht aber was sein einzelnes Mitglied verdient. Topmanager im deutschsprachigen Europa reagieren auf die Frage nach ihren Gagen oft so, als hätte sich jemand nach ihren sexuellen Vorlieben erkundigt. Einige haben wohl Angst davor, von den Medien als Abzocker dargestellt zu werden. Andere fürchten, von den Aktionären auf den Hauptversammlungen wegen ihrer Boni zerpflückt zu werden. Und so mancher der betroffenen Herren (in Ausnahmefällen handelt es sich auch um Damen) mag vielleicht selbst nicht ganz an den eigenen Wert glauben.

Um auch die Spitzen der Wirtschaft marktgerecht entlohnen zu können, bedürfte es aber einer genauen Leistungsmessung. Einer Transparenz wie in den USA, wo alle wissen dürfen, wie viel der Chef kriegt - und dann diskutieren, ob er es auch verdient.

Von Johanna Zugmann
  • Artikelbild
Share if you care.