Carmelo Bernaola 72-jährig gestorben

5. Juni 2002, 17:04
posten

Hoch produktiver spanischer Komponist und "freier Musiker"

Madrid - Der Komponist Carmelo Bernaola, einer der bedeutendsten spanischen Musiker des 20. Jahrhunderts, starb am Mittwoch im Alter von 72 Jahren in Madrid an den Folgen eines Krebsleidens. Zu den über 300 Werken des aus dem Baskenland stammenden Musikers gehören Symphonien, Opern, Ballet- oder Kammermusik-Stücke. Außerdem schrieb die Musik für viele spanische Spielfilme und Fernsehspiele.

Für die Filmmusik zu "Pasodoble" (1988) von José Luis García Sánchez erhielt er den angesehenen Goya-Filmpreis. In den Jahren 1962 und 1992 wurde er mit Spaniens Nationalem Musikpreis ausgezeichnet. Im Baskenland ist er auch als der Komponist der Hymne von Athletic Bilbao, des größten baskischen Fußballclubs, bekannt.

Der aus Ochandiano bei Bilbao stammende Bernaola hatte sich immer als ein "freier Musiker" betrachtet, der sich nicht von Modetrends beeinflussen ließ. Seine Musikerkarriere begann er als Klarinettist bei Orchestern der spanischen Streitkräfte. Dort lernte er auch den Komponisten Cristóbal Halffter kennen, mit dem er in einem Quartett spielte. Anfang der 60er Jahre studierte er bei dem italienischen Komponisten und Dirigenten Bruno Maderna in Darmstadt. Später leitete er eine Musikschule in der baskischen Regionalhauptstadt Vitoria und lehrte an einer Madrider Musikhochschule. (APA/dpa)

Share if you care.