Halle Berry als New Yorker Therapeutin im Gespräch

5. Juni 2002, 21:07
posten

Kevin Costner dreht derweil Western mit Annette Bening

Los Angeles - Halle Berry, die nach ihrem Oscar-Gewinn für "Monster's Ball" als Bond-Girl vor der Kamera steht, könnte bald in die Rolle einer New Yorker Therapeutin schlüpfen. Der Zeitung "Hollywood Reporter" zufolge verhandelt der Star um die Hauptrolle in dem Streifen "Need". Die Dreharbeiten sollen im Herbst beginnen.

Die Story dreht sich um eine erfolgreiche Psychologin, die eine neurotische, selbstmordgefährdete Patientin behandelt. Dabei findet sie heraus, dass die Patientin eine Affäre mit ihren Ehemann unterhält. Marisa Tomei ist als Berrys Gegenspielerin im Gespräch. Vier Männer im Westen

In dem Disney-Western "Open Range" wird Annette Bening als Kevin Costners Geliebte in den Sattel steigen. Dem "Hollywood Reporter" zufolge will Costner, der auch Regie führt, im wenigen Wochen im kanadischen Calgary mit den Dreharbeiten beginnen. Die Story dreht sich um vier Männer, die sich gegen einen kaltblütigen Rancher auflehnen. Mit der Costner-Geliebten Sue hat Bening eine der wenigen weiblichen Rollen ergattert. (APA/dpa)

Share if you care.