"Also los, clicken Sie!"

5. Juni 2002, 14:43
posten

Kasseler Literaturpreis für grotesken Humor geht an Franz Hohler - Blick für die Abgründe hinter den Banalitäten des Alltags

Kassel - Der mit 10.000 Euro dotierte Kasseler Literaturpreis für grotesken Humor wird in diesem Jahr am 22. November in Kassel an den Schweizer Schriftsteller und Kabarettisten Franz Hohler vergeben, teilte die Stadt am Mittwoch mit.

"Hohler erzählt in zeitnahen Parabeln variantenreich die Geschichte von der Sehnsucht des Menschen nach einem Leben ohne Entfremdung", heißt es in der Begründung des Stiftungsrates. Sein Humor schärfe den Blick für die Abgründe hinter den Banalitäten des Alltags.

Hohler wurde 1943 geboren und gehört zu den wichtigsten Prosaautoren in der Schweiz. Neben skurrilen Erzählungen und Kindergeschichten hat er Gedichte, Theaterstücke, Hör- und Fernsehspiele verfasst. 1989 erschien sein bislang einziger Roman "Der neue Berg".

Der Kasseler Literaturpreis für grotesken Humor wird seit 1985 von einer Stiftung vergeben, die die Schriftsteller Christine Brückner und Otto Heinrich Kühner gegründet haben. Preisträger waren bisher unter anderem Loriot, Ernst Jandl, Robert Gernhardt, Franzobel und der Dramatiker George Tabori. (APA/dpa)

Link

franzhohler.ch

Sympathischer Web-Auftritt des Autors. Empfehlung
Share if you care.