Durch Warnstreiks 17 Millionen Post-Sendungen liegen geblieben

5. Juni 2002, 11:20
posten

Berlin - Die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di hat die Warnstreiks bei der Post ausgeweitet. Durch Arbeitsniederlegungen in Briefverteilungszentren in Berlin, Sachsen und Baden-Württemberg seien in der Nacht zum Mittwoch 17 Mill. Briefe und Pakete liegen geblieben, teilte ver.di in der Früh in Berlin mit. An den Protesten hätten sich rund 2.000 Beschäftigte beteiligt.(APA)

Share if you care.