WorldCom will 16.000 Stellen abbauen

5. Juni 2002, 10:34
posten

Jeder fünfte Job des US-Telekomriesen auf dem Prüfstand

Washington - Der US-Telekomkonzern WorldCom erwägt einem Zeitungsbericht zufolge den Abbau von 16.000 weiteren Arbeitsplätzen. Damit würde etwa ein Fünftel der Stellen wegfallen, um Kosten zu senken und das angeschlagene Unternehmen wieder auf Erfolgskurs zu bringen, berichtete "USA Today" am Mittwoch.

Die endgültigen Kürzungspläne würden womöglich in wenigen Wochen veröffentlicht, berichtete die Zeitung unter Berufung auf Unternehmenskreise. In diesem und im vergangenen Jahr hatte der zweitgrößte US-Anbieter von Ferngesprächen bereits 12.700 Stellen gestrichen.

Anleihen auf "Junk"-Status

WorldCom wollte die von der Zeitung genannte Zahl nicht kommentieren. "Wir werden das Geschäft sicherlich auf die richtige Größe bringen, aber es wäre verfrüht, über Details zu spekulieren", sagte Unternehmenssprecher Brad Burns dem Blatt.

Ratingagenturen hatten die Bonität von WorldCom kürzlich auf "Junk"-Status herabgestuft. Damit gelten Anleihen des Unternehmens als spekulativ bei hohem Ausfallrisiko. (APA/Reuters)

Share if you care.