Einbrecher machte sich gemütliche Stunden in Salzburger Nobelhotel

5. Juni 2002, 10:02
posten

Minibar geplündert - Dann Einrichtung zertrümmert

Salzburg - Ein paar gemütliche Stunden wollte sich Montagnachmittag ein 22-jähriger Hilfsarbeiter in einem Salzburger Nobelhotel machen. Weil er das Geld dafür nicht hatte, brach er die Tür zu einem Zimmer auf. Dort machte er sich über die Minibar her, sah gemütlich fern und trank ein alkoholisches Getränk nach dem anderen. Dann zertrümmerte er den Fernseher, einen Holztisch, einen Holzstuhl und das Nachtkästchen, ehe er das Nebenzimmer aufsuchte. Erst als er Gegenstände auf die Straße warf, wurde das Hotelpersonal auf den wütenden Eindringling aufmerksam.

Auch im zweiten Zimmer hatte sich der 22-Jährige in der Minibar bedient. Als er Gegenstände aus den Hotelzimmer auf den Gehsteig warf, wurden Passanten auf ihn aufmerksam und verständigten das Hotel. Beim Versuch, in ein drittes Zimmer einzudringen wurde er schließlich festgehalten und niedergerungen.

Von den verständigten Polizeibeamten wurde er festgenommen. Bei der Einvernahme gab er an, dass er sich auf Grund seiner Alkoholisierung an nichts mehr erinnern könne, teilte die Polizei heute, Mittwoch, in einer Aussendung mit. (APA)

Share if you care.