OMV steigt bei britischen Ölplattformen ein

5. Juni 2002, 14:55
posten

28 Millionen Dollar Investitionen in "vielversprechendes Explorationsgebiet"

Wien - OMV (U.K.) Limited, eine 100-Prozent-Tochter des Öl- und Gasriesen OMV AG (Wien), hat von Conoco Beteiligungen an drei offshore Explorationsblöcken im UK erworben. Rückwirkend mit 1. Jänner 2002 übernimmt OMV (U.K.) 32,5 Prozent der Blöcke 204/14 und 204/15 westlich der Shetland Inseln. Diese enthalten das noch zu entwickelnde Öl- und Gasfeld Suilven. 22,4 Prozent des in der Zentralen Nordsee gelegenen Blocks 20/7a gehen ebenfalls in den Besitz der OMV über.

Für den Erwerb dieser Beteiligungen investiert OMV (U.K.) insgesamt rund 28 Mill. Dollar (30,1 Mill. Euro), gab OMV Mittwochfrüh ad-hoc bekannt.

"Wachstumsstrategie in Großbritannien"

"Diese neuen Beteiligungen markieren einen weiteren erfolgreichen Schritt unserer Wachstumsstrategie in Großbritannien", betont OMV-Explorations- und Produktionsvorstand Helmut Langanger dazu.

Im Suilven-Feld ist OMV Partner in einem internationalen Konsortium bestehend aus BP, Agip und Amerada Hess. Das Feld wurde 1996 entdeckt und eine erste Probebohrung von BP im Block 204/19 wies signifikante Öl- und Gasmengen nach, deren Ausdehnung in die benachbarten Blöcke von Conoco bestätigt wurden. Pläne für die Entwicklung des Feldes sind in Ausarbeitung. Suilven liegt 20 km vom BP-betriebenen Produktionsfeld Schiehallion entfernt, an dem OMV mit 5,9 Prozent beteiligt ist. In Schiehallion werden momentan täglich rund 110.000 boe (barrel Öläquivalent) gefördert. "Mit den neuen Beteiligungen in Suilven verstärken wir das Wachstum in unserem Kerngebiet westlich der Shetland Inseln", erklärte Helmut Langanger.

Mit dem Erwerb von einem 22,4-Prozent-Anteil am Block 20/7a in der Zentralen Nordsee habe sich OMV (U.K.), als Partner eines internationalen Konsortiums, in einem hochprospektiven Gebiet etabliert, so das Unternehmen. Weitere Beteiligungen halten die Firmen: PanCanadian, Enterprise, Bow Valley, Roc Oil und Kerr-McGee. Auch im Explorationsblock 20/7a, der sich in unmittelbarer Nähe des substanziellen Ölfunds Buzzard befindet, besteht die Möglichkeit signifikanter Ölvorkommen. (APA)

LINK
OMV
Share if you care.