Keine Kapitalspritze für KirchMedia

4. Juni 2002, 22:57
posten

Eröffnung des Insolvenzverfahrens Mitte Juni erwartet

Die Altgesellschafter der KirchMedia um Silvio Berlusconi und Rupert Murdoch haben sich einem Zeitungsbericht zufolge nicht auf eine Kapitalspritze für das insolvente Unternehmen einigen können. Bei einer Gesellschafterversammlung in München am Dienstag hätten sich die Anteilseigner nicht zu einer Kapitalerhöhung durchringen können, berichtet die "Süddeutsche Zeitung" (Mittwochausgabe). Der Punkt "Kapitalerhöhung" sei von der Tagesordnung gestrichen worden.

Die KirchMedia hatte vor zwei Monaten Insolvenzantrag gestellt. Die Altgesellschafter hatten zunächst eine Kapitalspritze in Höhe von 800 Millionen Euro erwogen, um das Unternehmen vor der Insolvenz zu retten. Bei der KirchMedia hieß es am Dienstag laut "Süddeutsche Zeitung", man bereite sich jetzt auf die für Mitte Juni erwartete Eröffnung des Insolvenzverfahrens vor. (APA/dpa)

Share if you care.