Die ÖVP will "lernen, wo der Schuh drückt"

4. Juni 2002, 20:13
7 Postings

Tournee der VP-Spitze durch die Länder

Linz - "Wir wollen hören und lernen, wo der Schuh drückt. Wir sind da, um zuzuhören, und um es besser zu machen." - Das gab Bundeskanzler und ÖVP-Obmann Wolfgang Schüssel beim Team-Empfang in Linz zu den so genannten "Österreich Tagen" der ÖVP als Motto aus.

Gleich nach dem Ministerrat ist die ÖVP-Regierungsriege nach Oberösterreich aufgebrochen, um dort ihre Tour durch die Bundesländer zu starten. Alle fünf von ÖVP-Landeshauptleuten regierten Bundesländer besucht die Regierungsriege in den kommenden Tagen, in jedem Bundesland gibt es einen anderen inhaltlichen Schwerpunkt.

Auf die Frage, welchen Zweck die Veranstaltungen in den Bundesländern hätten, meinte Schüssel: "Information, Information, Information. Moderne Politik braucht die Information des Bürgers, wir wollen aber auch zuhören, wo der Schuh drückt. Das Motto ist Gutes tun - und darüber reden." Mit Wahlkampf oder einem beginnenden Vorwahlkampf habe die Reise durch die Bundesländer jedenfalls gar nichts zu tun.

Der Start der Bundesländertournee stand unter dem Motto "Soziales". Gerade Oberösterreich sei ein soziales und wirtschaftspolitisches Vorzeigeland, betonte Schgüssel. "Hier hat Landeshauptmann Josef Pühringer bewiesen, dass eine Zukunft ohne Schulden die Voraussetzung für den Ausbau sozialer Standards sei. Dies wolle sich auch die Bundesregierung zum Vorbild nehmen, obwohl, so Schüssel: " In meiner Zeit als Bundeskanzler hat die soziale Qualität in diesem Land nicht nur nicht abgenommen, sondern sogar zugelegt." (red)

(DER STANDARD, Printausgabe, 5.6.2002)
Share if you care.