Globalisierungsgegner planen Massendemo vor FAO-Gipfel in Rom

4. Juni 2002, 16:47
posten

Größte Kundgebung nach G-8-Gipfel in Genua - Am Samstag über 50.000 Personen erwartet

Rom - Die italienischen Globalisierungsgegner planen am Samstag zwei Tage vor dem Gipfeltreffen der Welternährungsorganisation FAO in Rom eine Massendemonstration, zu der Teilnehmer aus allen Weltteilen erwartet werden. Die Demonstration soll die größte No Global-Kundgebung seit dem G-8-Gipfel im Juli 2001 in Genua sein, hoffen die Organisatoren. Der Protestzug durch die Innenstadt soll vom Chef der französischen Globalisierungsgegner, Jose Bove geführt werden.

"Wir wollen für eine umweltfreundliche Landwirtschaft demonstrieren", sagten die Organisatoren, die am Dienstag in Rom der Presse die Inhalte des Protests vorgestellt haben. An dem Aufmarsch beteiligt sich auch die indische Umweltaktivistin Vandana Shiva, die sich gegen genetische Manipulationen einsetzt.

"Die Demonstration wird absolut friedlich sein, wir wollen ein Modell wirtschaftlicher Entwicklung vorstellen, das mit den Bedürfnissen der Umwelt verträglich sein soll", betonte einer der Veranstalter, Gianni Fabbri. Es werden bis zu 50.000 Teilnehmer erwartet. Am Rande der Demonstration werden Sprecher der Bauerverbände aus Dritte-Welt-Ländern über ihren harten Kampf zum Schutz ihrer Felder berichten. (APA)

Share if you care.