Irland trifft in 92. Minute zum Remis gegen Deutschland

6. Juni 2002, 10:34
70 Postings

Robbie Keane egalisierte deutsche Führung durch Miroslav Klose, der seine Trefferausbeute auf vier erhöhte

Ibaraki/Japan - Deutschland sah am Mittwoch lange Zeit wie der erste Achtelfinal-Teilnehmer bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Südkorea und Japan aus, aber Irland gelang in der Nachspielzeit noch der Ausgleich zum 1:1. Miroslav Klose, beim 8:0-Auftakterfolg gegen Saudi-Arabien dreifacher Torschütze, hatte nach 18 Minuten per Kopf für die deutsche Führung gesorgt, doch Robbie Keane traf in der 92. Minute zum verdienten Remis.

Irischer Sturm und Drang

Hatte das DFB-Team gegen die überforderten Asiaten noch leichtes Spiel gehabt, so ging es diesmal anders zur Sache. Die Iren hielten voll dagegen, ließen nur wenige Torchancen zu und kamen wie schon beim 1:1-Remis gegen Kamerun im Verlauf der Partie immer besser ins Spiel. Der dreifache Weltmeister wurde zeitweise weit in die eigene Hälfte zurückgedrängt, aber bis in die Nachspielzeit schien das 1:0 zu reichen.

Deutsche Kontrolle

Deutschlands Teamchef Rudi Völler hatte den selben Spielern wie beim ersten Vorrundenspiel vertraut und zu Beginn lief es ganz nach Wunsch. Carsten Jancker hatte nach zwölf Minuten die erste Möglichkeit, aber sein Kopfball wurde Beute von Irlands Keeper Shay Given. Wenig später erhielt das deutsche Selbstvertrauen neue Nahrung. Michael Ballacks Flanke verlängerte Klose per Kopf vorbei an Given zum 1:0 ins Netz. Mit der Führung im Rücken kontrollierten Hamann und Co das Geschehen, die Iren wurden vor der Pause nur einmal gefährlich, aber Robbie Keanes versuchter Fallrückzieher hatte keinen Erfolg.

Ausgleich

Nach dem Wechsel sah die Lage anders aus: Die Deutschen zogen sich zu weit zurück und bei einer Großchance von Damien Duff in der 56. Minute rettete Oliver Kahn in letzter Sekunde, auch danach lag bei Möglichkeiten von Keane (77. und 82.) und Quinn (87.) der Ausgleich in der Luft. Auf der Gegenseite vergaben Jancker (68.) und Klose (78.) Chancen zur Vorentscheidung. In der 92. Minute aber traf Robbie Keane nach Kopfballvorlage von Quinn doch noch zum viel umjubelten Ausgleich. (APA)

Gruppe E:

  • Deutschland - Irland 1:1(1:0). Ibaraki, 42.000, Kim Milton Nielsen (Dänemark)

    Tor: 1:0 (18.) Klose 1:1 (92.) Robbie Keane

    Deutschland: Kahn - Linke, Ramelow, Metzelder - Frings, Schneider (89. Jeremies), Hamann, Ballack, Ziege - Jancker (75. Bierhoff), Klose (85. Bode)

    Irland: Given - Finnan, Breen, Staunton (87. Cunningham), Harte (74. Reid) - Kelly (73. Quinn), Holland, Kinsella, Kilbane - Robbie Keane, Duff

    Gelbe Karten: Keine

    Share if you care.