Mobilkom wieder in Telekom-Händen

4. Juni 2002, 14:10
posten

Telekom Austria kauft Tochter für nur 700 Millionen Euro zurück - Telecom Italia gibt zehn bis fünfzehn Prozent von TA-Anteilen ab

Die Telekom Austria (TA) wird Ende dieser Woche die Mobilkom vollständig übernehmen. Am Donnerstagabend nach einer Hauptversammlung (17:45 Uhr) und einer anschließenden Aufsichtsratssitzung (18 Uhr) des TA-Haupteigner ÖIAG sowie einer weiteren Aufsichtsratssitzung in der Telekom Austria um 20 Uhr wird der Rückkauf der Sperrminorität (25 Prozent plus eine Aktie) der Telecom Italia (TI) an der Mobilkom vertraglich fixiert. Dies bestätigten Unternehmenskreise am Dienstag . Die TA zahlt für die Mobilkom-Anteile etwa 700 Mill. Euro, deutlich weniger als zuletzt kolportiert.

Teilweiser Rückzug

Im Vertrag fix enthalten ist außerdem auch ein teilweiser Rückzug der Italiener aus der Telekom Austria selbst. 10 bis 15 Prozent ihrer 29,8 Prozent an der TA soll die TI laut Vertrag abgeben. Dadurch sinkt der Anteil der Italiener an der TA auf unter zwanzig Prozent. Die TI verliert damit weitgehende Mitspracherechte, die ihr bisher über einen Syndikatsvertrag zugesichert waren.

Zweiter TA-Börsegang im Herbst

Die zehn bis fünfzehn Prozent der Italiener sollen noch im Herbst dieses Jahres über einen zweiten Börsegang (Secondary Public Offering) der TA an die Börse gebracht werden, heißt es aus den Kreisen. Ob auch die ÖIAG einen Teil ihres 47,8-Prozent-Anteils an der TA abgibt und sich damit am Secondary Offering beteiligt, ist noch offen.

unklar

Unklar ist auch, was künftig mit der Mobilkom geschehen soll. Gerüchte, dass die TA-Mobilfunktochter nach dem Rückkauf des italienischen Anteils zur Gänze weiterverkauft werden könnte, haben sich vorerst nicht bestätigt. Dass zumindest ein Teil der Mobilkom wieder abgeben werde, sei aber wahrscheinlich, heißt es zumindest aus Unternehmenskreisen.(APA)

  • Artikelbild
Share if you care.