Entscheidung über Premiere-Gelder soll nächste Woche fallen

4. Juni 2002, 14:09
posten

Kurzfristiger Finanzbedarf soll bei 100 Millionen Euro liegen

Die Gläubigerbanken des von der Insolvenz bedrohten Kirch-Senders Premiere wollen nach Angaben aus Bankenkreisen in der nächsten Woche über eine Finanzspritze für den Abo-Sender entscheiden. "Heute gibt es noch keine Entscheidung, erst in der nächsten Woche", hieß es am Dienstag in den Kreisen. Premiere-Chef Georg Kofler hatte Vertretern der Bayerischen Landesbank und der HypoVereinsbank am Montag Grundzüge seines Konzepts zur Fortführung des defizitären Senders vorgestellt.

Premiere benötige nach Koflers Worten bis zum Erreichen der Gewinnschwelle 2004 weniger als eine Milliarde Euro, hieß es in den Kreisen. Der kurzfristige Finanzierungsbedarf bis zu dem für den Sommer angepeilten Einstieg neuer Investoren liege bei unter 100 Millionen Euro. Ein Premiere-Sprecher lehnte einen Kommentar dazu ab.(APA/Reuters)

Share if you care.