Winona brach sich den Arm

5. Juni 2002, 17:19
posten

... im Journalistengedränge - Gerichtstermin wegen Ladendiebstahl erneut verschoben

Die US-Schauspielerin Winona Ryder hat sich bei einem Gerichtstermin nach Angaben ihres Anwalts im Journalistengedrängel den Arm gebrochen. Ein gegen sie laufendes Verfahren wegen des Verdachts auf Ladendiebstahl hat sich deshalb erneut verzögert.

Wie in einem Gedränge beim Rugby

Ryder habe sich ihren Weg in den Gerichtssaal durch einen Pulk wartender Journalisten und Kameraleute bahnen müssen und sei dabei von einem Gegenstand am rechten Ellbogen getroffen worden, sagte ihr Anwalt Mark Geragos am Montag. Der Richter brach die Anhörung daraufhin ab und verschob den Termin auf Donnerstag. Ryder sei in einem Krankenhaus behandelt worden, sagte Geragos später dem Fernsehsender CNN: "Es war wie in einem Gedränge beim Rugby, sie bekam einen Schlag von hinten auf den Ellbogen. Ihr Arm und Ellbogen schwollen sofort an."

Winona, blass und nervös

Der Anwalt der 30 Jahre alten Schauspielerin war zunächst allein vor Gericht erschienen und hatte erneut eine Verschiebung des Anhörungstermins beantragt. Der Richter hatte jedoch schon früher angekündigt, keine weitere Verzögerung mehr zu dulden. "Ich möchte ihre Mandantin hier haben, rufen Sie sie an", sagte er dem Anwalt. Rund eine Stunde später erschien eine blasse und nervös wirkende Ryder vor Gericht.

Ryder, unter anderem aus "Durchgeknallt" und "Betty und ihre Schwestern" bekannt, war im Dezember vergangenen Jahres festgenommen worden, weil sie in einer Boutique Kleider und Accessoires im Wert von rund 4.800 Dollar (etwa 5.190 Euro) gestohlen haben soll. Ryder bestreitet die Vorwürfe und befindet sich gegen Kaution auf freiem Fuß. Der Anhörungstermin war bereits vier Mal verschoben worden. (APA/Reuters)

Share if you care.