Britische Thronjubiläen durch die Jahrhunderte

4. Juni 2002, 12:30
posten
Schon Königin Elizabeth I. (1533-1603) hielt glanzvolle Feste zum Gedenken an ihre Thronbesteigung ab. Das erste Goldene Thronjubiläum feierte 1810 König George III. Königin Victoria konnte 1897 sogar ihr 60-jähriges begehen. Vertreter aus allen Teilen des Britischen Empire waren zum "Diamantenen Jubiläum" nach London gereist, und Kolonialtruppen aus einem Reich, "in dem die Sonne nie unterging", marschierten an der kleinen, dicken Frau vorbei, die auch Kaiserin von Indien war.

1935 feierte George V., der Großvater der heutigen Elizabeth II., sein 25-jähriges Thronjubiläum. "Ein unvergesslicher Tag", schrieb er in sein Tagebuch. "Auf den Straßen die größte Zahl von Leuten, die ich je gesehen habe. Die Begeisterung war bewegend."

Große Paraden und Dankgottesdienste wurden von britischen Monarchen aber nicht nur anlässlich von Thronjubiläen abgehalten: 1789 zum Beispiel brachte König George III. so seine Verbundenheit darüber zum Ausdruck, dass er vom "Irrsinn" genesen war. Der Herrscher hatte zuvor eine Eiche als den König von Preußen angeredet und war daraufhin für längere Zeit in eine Zwangsjacke gesteckt worden. (APA/dpa)

Share if you care.