FIFA verhängt Geldstrafe gegen Rivaldo

5. Juni 2002, 13:22
26 Postings

Doch keine Sperre für den unbegabten brasilianischen Schauspieler

Seoul - Brasiliens Starspieler Rivaldo ist vom Fußball-Weltverband FIFA wegen Simulation mit einer Geldbuße von 10.000 Schweizer Franken (6.800 Euro) belegt worden. Das entschied die Disziplinarkommission der FIFA am Mittwoch in Seoul. Das Gremium verzichtete nach Studium der Videoaufzeichnung des WM-Spiels Brasilien - Türkei (2:1) auf eine Sperre. Rivaldo war theatralisch zu Boden gegangen, nachdem ihm der Türke Hakan Ünsal vor einer Ecke den Ball an den Oberschenkel geschossen hatte. Hakan Ünsal war daraufhin von Referee Yung Joo Kim (Südkorea) des Feldes verwiesen worden.(APA/dpa)

Share if you care.