Zukunft der Österreich-Tochter unklar

5. Juni 2002, 00:32
posten

Szenarien zur Weiterführung werden geprüft

Wien - KPNQwest Austria, Tochter des in Konkurs geschlitterten niederländisch-amerikanischen Kabelunternehmens, prüft Szenarien zur Weiterführung des Betriebs. Die Zukunft des Unternehmens werde sich in den nächsten Tagen entscheiden, hieß es am Dienstag. "Wir bemerken ein großes Interesse unserer Kunden und Partner am Weiterbestand des Unternehmens", sagte der Geschäftsführer von KPNQwest Austria, Franz Schiller.

Klar ist inzwischen, dass die Telekommunikationsdienstleistungen von KPNQwest in Österreich aufrechterhalten werden. Die Telekom Austria sichert aufgrund neu vereinbarter Zahlungsmodalitäten die Weiterführung des Betriebs der Kundenaccessleitungen und des Backbones von KPNQwest Austria.

Zusätzlich werde an gemeinsamen technischen Back-up-Lösungen gearbeitet, welche die Telekommunikations- und ISP-Dienstleistungen für die Kunden langfristig sichern sollen, teilten die Unternehmen mit. (APA)

Share if you care.