Auszeichnung für Literatin und Musiker

5. Juni 2002, 21:02
posten

Preise der Stadt Wien an Marlene Streeruwitz und Franz Koglmann

Wien - Am Montag überreichte Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny an Franz Koglmann und Marlene Streeruwitz die Preise der Stadt 2001 für Musik und Literatur. Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny bezeichnete Franz Koglmann als einen der "profiliertesten Vertreter der österreichischen und internationalen Jazzszene". Es sei die Verbindung von Musiker und Komponist, von Jazz und europäischer Moderne, die ihn zu einer "singulären Erscheinung" mache.

Marlene Streeruwitz sei eine der wichtigsten und kritischsten Stimmen in der österreichischen Literatur. Sie decke die verkrusteten Beziehungen zwischen Frauen und Männern auf und sie tue dies mit einer Sprache, die in ihrer Radikalität einzigartig ist.

Die Preise der Stadt Wien werden jährlich vergeben und sind mit je 8000 Euro dotiert.

(red)

Share if you care.