US-Militär ließ blutungsstillendes Pulver entwickeln

3. Juni 2002, 19:26
posten

"QuickClot" absorbiert flüssige Blutanteile innerhalb von Sekunden

Newington/Connecticut - Forscher haben ein Granulat entwickelt, das nach eigenen Angaben selbst schwere Blutungen innerhalb weniger Sekunden stoppen kann. Das Pulver wird vom Verletzten direkt auf die Wunde aufgebracht. Es wirkt, indem es die flüssigen Blutanteile absorbiert, so dass der Rest rasch verklumpen kann. QuickClot erhielt bereits die Zulassung der US-Gesundheitsbehörde FDA und wird von Z-Medica für militärische Zwecke hergestellt. Eine Produktversion für die Anwendung im Haushalt soll aber auch in den normalen Handel kommen.

Auftraggeber für das Pulver ist das US-Militär. Die Entwicklung dauerte zehn Jahre und entstammt der Idee des Wissenschaftlers Frank Hursey, der sich seit den späten 80-er Jahren mit Absorptionsmaterialien beschäftigt. "Die exakte Natur des Pulvers wird geheim gehalten", so Bart Gullong von dem in Connecticut stationierten Unternehmen. Das Granulat enthalte aber Substanzen, die in Kosmetika enthalten sind. Es sei chemisch und biologisch inert und führe zu keinen Allergien, heißt es weiter.

QuickClot ist in leicht öffenbare100-Gramm-Packete abgefüllt. Das hitzebeständige Material ändert selbst nach der Absorption der Blutflüssigkeit seine Form nicht, ist unzerstörbar und kostet pro Einheit 20 Dollar. Die Produktionsgeschwindigkeit soll noch in diesem Monat auf 100.000 Einheiten pro Monat gesteigert werden, so Gullong. (pte)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.