Regierungskrise in Israel endgültig beigelegt

4. Juni 2002, 06:45
3 Postings

Shas-Partei will künftig allen Kabinettsvorlagen zustimmen

Jerusalem - Mit der Rückkehr der ultraorthodoxen Shas-Partei ins Kabinett ist die Regierungskrise in Israel am Montag nach zwei Wochen endgültig beigelegt worden. Ministerpräsident Ariel Sharon hatte am 20. Mai vier Minister der Shas-Partei entlassen, nachdem die Partei einem vorgelegten Notstandsprogramm im Parlament nicht zugestimmt hatte. Ein fünfter Shas-Minister war aus Solidarität mit seinen vier Kollegen zurückgetreten.

Die Knesset stimmte am Montag der Wiedereinsetzung der Minister zu. Zuvor hatte sich die Shas-Partei schriftlich verpflichtet, künftig allen vom Kabinett verabschiedeten Vorlagen zuzustimmen. Die Parteirückkehr sichert dem israelischen Regierungschef eine Mehrheit von knapp 80 der isgesamt 120 Parlamentssitze.(APA/AP)

Share if you care.