Denkmal für die Exekutive

3. Juni 2002, 19:05
posten

400 Todesopfer seit 1955

Wien - Seit Bestehen der Zweiten Republik sind fast 400 Polizisten und Gendarmen in Ausübung ihres Dienstes ums Leben gekommen. Ihnen ist das Denkmal der Exekutive gewidmet, das Montag auf dem Wiener Heldenplatz im Beisein von Bundespräsident Thomas Klestil und Nationalratspräsident Heinz Fischer von Innenminister Ernst Strasser feierlich enthüllt und vom Wiener Erzbischof Kardinal Schönborn gesegnet wurde. Die Skulptur stammt von dem Wiener Künstler Florian Schaumberger (39) und besteht aus zwei einander zugewandten Stahlblöcken. Der Durchblick ermöglicht trotz der Schwere des Objektes Transparenz. Das mehr als sechs Meter lange und 2,20 Meter hohe Denkmal wiegt rund 23 Tonnen. (simo/DER STANDARD, Print, 4.6.2002)
Share if you care.