Brasilien vs.
Türkei

12. Juni 2002, 11:33
posten
Luiz Felipe Scolari (Teamchef Brasilien): "Ich bin glücklich, ich spüre die Freude des brasilianischen Volkes. Wir hatten viele Möglichkeiten, die Chancenauswertung müssen wir aber noch verbessern. Nach einem Tag Pause beginnt die Vorbereitung auf das Match gegen China, das einige gute Spieler und Potenzial besitzt."

Rivaldo (Schütze des Elfmeter-Tores zum 2:1 für Brasilien): "Wir hatten den unbedingten Willen, das Match zu gewinnen. Es ist schade, dass wir den Erfolg nicht schon vor der Pause sichergestellt haben. Ich bin erleichtert, dass wir es mit Verspätung doch noch geschafft haben. Als unser Gegner 1:0 geführt hat, war ich doch etwas beunruhigt."

Senol Günes (Teamchef Türkei):"Das Resultat ist ungerecht, das muss ich sagen. Wir haben mit Stolz gespielt, aber nicht das erreicht, was wir verdient hätten. In der ersten Hälfte haben wir gut gespielt, aber zu viele Möglichkeiten der Brasilianer zugelassen. Nach der Pause wollten wir das Match kontrollieren, das haben wir auch gemacht. Wir hätten einen Punkt verdient, wegen einiger anderer Gründe, die ich nicht kommentieren will, haben wir ihn nicht geschafft. Es bleiben zwei Spiele, um die Punkte zu holen, die man uns heute genommen hat. Ob uns die ausgeschlossenen Spieler fehlen werden? Wir haben die Mittel, unser System umzustellen."

Ronaldo (Schütze zum 1:1 - sein erstes Tor in einem Pflichtspiel für Brasilien seit über drei Jahren): "Ich bin glücklich, gerade bei der WM wieder getroffen zu haben. Mein Treffer hat der Mannschaft wieder die Sicherheit gegeben, aber den Sieg haben wir Rivaldo zu verdanken. Meine Auswechslung hat mich nicht überrascht. Ich habe noch leichte körperliche Defizite, aber es wird mit jedem Tag besser. Der Sieg war wichtig, denn es ist immer schwierig, in einen guten Rhythmus zu kommen, wenn man die Auftakt-Partie verliert."

Share if you care.