Symbol der britischen Monarchie

3. Juni 2002, 14:54
posten

Der Buckingham Palace dient seit 1837 als Domizil

London - Der Buckingham Palace dient den britischen Monarchen seit 1837 als Londoner Residenz. Obwohl er nicht der älteste britische Königspalast ist und auch nicht der schönste, gilt er als Symbol der britischen Monarchie.

Queen Victoria war 1837 nur drei Wochen nach ihrer Thronbesteigung die erste Königin, die dort einzog. Sie ließ einen vierten Flügel bauen und gab dem Palast damit seine berühmte Carre-Form. Zuvor war das Gebäude seit Beginn des 18. Jahrhunderts Stadthaus für die Herzöge von Buckingham.

König George IV. baute es nach seiner Thronbesteigung 1820 in einen Palast um. Der Architekt John Nash ließ Nord- und Südflügel abreißen und großzügiger wieder aufbauen. Der vergrößerte Hof erhielt als Mittelpunkt einen Triumphbogen, der an die Siege der Briten über Napoleon in Trafalgar und Waterloo erinnern sollte.

"Changing of the Guards"

Der heutige Vorplatz des Palastes samt Toren und Eisenzäunen, auf dem die berühmte Wachablösung "Changing of the Guards" stattfindet, wurde 1911 gebaut. Kurz vor Ausbruch des Ersten Weltkrieges 1914 waren die Umbauten beendet. Die Repräsentierzimmer bergen heute die wertvollsten Schätze der königlichen Familie: Gemälde von Rembrandt, Rubens, Vermeer, Poussin und Canaletto, Skulpturen von Canova und Chantrey, sowie ausgesuchte englische und französische Antiquitäten.

Drei Brände in 50 Jahren

Während der 50-jährigen Regentschaft von Queen Elizabeth II. brannte es bereits zwei Mal zuvor in königlichen Gemächern: 1992 zerstörte ein Feuer mehr als 100 der 1.000 Zimmer in Schloss Windsor im Westen Londons. Ein Scheinwerfer hatte den Brand entzündet. Sowohl die für Staatsbankette genutzte St. George's Hall als auch die Kapelle der Queen brannten aus. An der fünfjährigen Restaurierung waren 5.000 Arbeiter beteiligt.

Auch ein Feuer im Hampton Court Palace südwestlich von London am Ostermontag 1986 verursachte Sachschaden in Millionenhöhe. Brennende Balken und geschmolzenes Blei brachten damals den Südflügel zum Einsturz. Dabei kam auch die 86-jährige Lady Daphne Gale ums Leben, in deren Appartement der Brand seinen Ausgang hatte. (APA/AFP)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.