Fernandez bleibt länger

3. Juni 2002, 14:34
posten

Die junge Argentinierin ließ sich auch durch Dementjewa nicht aufhalten und trifft im Viertelfinale auf Landsfrau Suarez

Paris - Im Damenbewerb ging der erstaunliche Höhenflug der zwei ungesetzten Argentinierinnen Paola Suarez und Clarissa Fernandez auch im Achtelfinale munter weiter. Die 20-jährige Fernandez, die erst mit 15 die Liebe zum Tennis entdeckt hatte, schlug nach Kim Clijsters (BEL-4) auch die als Nummer 13 gesetzte Russin Jelena Dementjewa 3:6,6:2,6:3 und trifft nun im Viertelfinale auf Suarez, die sich gegen die Französin Amelie Mauresmo mit 6:2,2:6,6:4 durchsetzte. Eine der beiden Außenseiterinnen wird also im Halbfinale stehen.

Die Williams-Schwestern gaben sich hingegen ebenso wie Jennifer Capriati (zwei Mal 6:4 gegen Patty Schnyder) und Monica Seles (6:4,7.5 gegen Daniela Hantuchova) keine Blöße. Venus (Nummer 2) fertigte die Schett-Bezwingerin Chanda Rubin mit 6:3,6:2 ab, Serena (3) setzte sich gegen die 17-jährige Qualifikantin Vera Zwonarewa nach dem Verlust des ersten Satzes mit 4:6,6:0,6:1 durch und trifft nun im Viertelfinale auf Mary Pierce, die mit der als Nummer sieben gesetzten Italienerin Silvia Farina-Elia kurzen Prozess (6:1,6:2) machte.(APA)

Share if you care.