Schampus für Savoldelli

2. Juni 2002, 22:55
2 Postings

Etwas überraschend trug der Italiener das Rosa Trikot bis nach Mailand. Die Österreicher schlugen sich ausgezeichnet

Mailand - Paolo Savoldelli hat am Sonntag die Serie italienischer Gesamtsiege im Giro d'Italia fortgesetzt. Der 29-Jährige, der erst auf der letzten schweren Bergetappe auf der 17. Etappe die Führung übernommen hatte, sorgte in Mailand für den sechsten Erfolg eines heimischen Profis in Serie. In der Schlusswertung nach fast 3.400 Kilometern hatte das ewige Talent 1:41 Minuten Vorsprung auf den US-Amerikaner Tyler Hamilton. Dem früheren Helfer von Lance Armstrong warin seiner ersten großen Rundfahrt als Kapitän auch der Sieg zugetraut worden, doch im Zeitfahren am Samstag hatte er seine letzte Chance vertan.

Totschnig Siebenter

Die Österreicher schlugen sich ausgezeichnet: Georg Totschnig rollte als Gesamt-Siebenter über die Linie, für die besten Tages-Platzierungen des Österreicher-Quartetts sorgte Rene Haselbacher. In seiner ersten dreiwöchigen Rundfahrt präsentierte sich der Burgenländer im Finish enorm stark und erreichte zwei Mal den sehr guten dritten Platz.

So wie auf der 18. Etappe musste der Gerolsteiner-Fahrer auch auf dem 20. und letzten Abschnitt (Cantu-Mailand/141 km) im Massensprint neuerlich nur Superstar Mario Cipollini und Alessandro Petacchi den Vortritt lassen. Die Positionskämpfe und das Finish des auf sich allein gestellten Haselbacher waren sehenswert. Cipollini stellte mit sechs Tagessiegen einen persönlichen Giro-Rekord auf und rückte mit insgesamt 40 Erfolgen dem Allzeit-Rekord seines Landsmannes Alfredo Binda bis auf einen nahe. (APA/red)

Resultat 20. Etappe (Cantu-Mailand/141 km):

 1. Mario Cipollini (ITA/Acqua&Sapone) 3:35:28 
 2. Alessandro Petacchi (ITA) 
 3. Rene Haselbacher (AUT) 
 4. Isaac Galvez Lopez (ESP) 
 5. Fabio Sacchi (ITA) 
 6. Steven De Jongh (NED) 
 7. Lars Michaelsen (DEN) 
 8. Aart Vierhouten (NED) 
 9. Cristian Moreni (ITA) 
 10. Angelo Furlan (ITA)
(alle gleiche Zeit)
Share if you care.