Rossi schafft endlich Heimsieg

3. Juni 2002, 08:49
posten

Italiener gewinnt in der Königsklasse den GP in Mugello, der vierte Erfolg im fünften Saisonrennen

Mugello - Valentino Rossi fährt in der Königsklasse der Motorrad-WM weiterhin die Konkurrenz in Grund und Boden. Der Italiener feierte am Sonntag beim GP in Mugello vor seinem Landsmann Max Biaggi (Yamaha) auf seiner Viertakt-Honda den vierten Saisonsieg im fünften Rennen zur MotoGP und gewann damit erstmals seinen Heim-GP auch in der größten Klasse.

In der WM liegt Rossi nun schon 43 Punkte vor seinem Teamkollegen Tohru Ukawa, diesmal Dritter, in Front.

Im Jahr 2000 war Rossi als Leader in der letzten Runde ausgeschieden, vergangene Saison wurde ihm auf der nassen Strecke die letzte Kurve vor dem Ziel zum Verhängnis. Doch diesmal Mal hatte er das gesamte Rennen fest im Griff. Zwar ließ er zwischenzeitlich Biaggi passieren, ab Runde 13 gab Rossi die Führung aber nie mehr aus der Hand.

Nach dem Zieleinlauf wurde der Lokalmatador von den Fans stürmisch gefeiert, zwei zu Scherzen aufgelegte Carabinieridem überreichten dem Sieger einen Strafzettel wegen Schnellfahrens.

San Marinese schnellster 125er

Bei den 250-ern gewann der Italiener Marco Melandri vor seinem Landsmann Roberto Locatelli und dem spanischen WM-Leader Fonsi Nieto. Die ersten sechs Plätze belegten ausschließlich Aprilia-Piloten. Manuel Poggiali feierte in der 125-ccm-Klasse seinen zweiten Saisonsieg und übernahm in der WM-Zwischenwertung die Führung mit einem Punkt Vorsprung auf den bisherigen Leader Arnaud Vincent, der in Mugello nur Neunter wurde.

RESULTATE aus Mugello:

  • 125 ccm: 1. Manuel Poggiali (SMR) Gilera) 40:20,019 (156,048 km/h) - 2. Youichi Ui (JPN) Derbi + 0,507 Sek - 3. Pablo Nieto (ESP) Aprilia 0,512 - 4. Daniel Pedrosa (ESP) Honda 0,572 - 5. Gino Borsoi (ITA) Aprilia 0,675 - 6. Lucio Cecchinello (ITA) Aprilia 0,980

    WM-Stand nach 5 Rennen: 1. Manuel Poggiali (SMR) 86 Punkte - 2. Arnaud Vincent (FRA) 85 - 3. Lucio Cecchinello (ITA) 67

  • 250 ccm: 1. Marco Melandri (ITA) Aprilia) 40:42,759 Min. (162,325 km/h) - 2. Roberto Locatelli (ITA) Aprilia + 0,258 Sek. - 3. Fonsi Nieto (ESP) Aprilia 0,720 - 4. Toni Elias (ESP) Aprilia 1,464 - 5. Randy de Puniet (FRA) Aprilia 1,718 - 6. Franco Battaini (ITA) Aprilia 8,606

    WM-Stand nach 5. Rennen: 1. Fonsi Nieto (ESP) 85 - 2. Marco Melandri (ITA) 70 - 3. Roberto Rolfo (ITA) 60

  • MotoGP: 1. Valentino Rossi (ITA) Honda 43:40,837 Min. (165,705 km/h) - 2. Max Biaggi (ITA) Yamaha + 2,404 Sek. - 3. Tohru Ukawa (JPN) Honda 11,289 - 4. Carlos Checa (ESP) Yamaha 11,408 - 5. Alex Barros (BRA) Honda 15,371 - 6. Loris Capirossi (ITA) Honda 20,010 - 7. Norick Abe (JPN) Yamaha 26,447 - 8. Regis Laconi (FRA) Yamaha 30,333

    WM-Stand nach 5 Rennen: 1. Valentino Rossi (ITA) Honda 120 Punkte - 2. Tohru Ukawa (JPN) Honda 77 - 3. Loris Capirossi (ITA) Honda 55 - 4. Norick Abe (JPN) Yamaha 52 - 5. Max Biaggi (ITA) Yamaha 43 - 6. Carlos Checa (ESP) Yamaha 40

    Share if you care.