Admira lässt nicht locker

2. Juni 2002, 14:10
11 Postings

Verbleib in der Bundesliga ist das angestrebte Ziel

Maria Enzersdorf - Der VfB Admira/Wacker Mödling pocht weiterhin darauf, in der kommenden Saison der T-Mobile-Bundesliga anzugehören und droht der Bundesliga mit rechtlichen Schritten.

Gleiche Rechte und Pflichten

"Wir fordern die Bundesliga auf, sich endlich darauf zu besinnen, dass sie ausschließlich dem Österreichischen Fußball verpflichtet ist, sie nicht sportpolitische Entscheidungen zu treffen und willkürliche Weisungen zu befolgen hat, sondern jedem Mitglied die gleichen Rechte und Pflichten einzuräumen hat", hieß es in einer Presseaussendung der Niederösterreicher am Sonntag. Am Montag tritt der Senat 5 der Bundesliga zusammen und entscheidet über die Zukunft des FC Tirol.

Weitere Schritte

Die Admira, als Zehnter der abgelaufenen Saison zum Abstieg in die Erste Division verdammt, schlägt eine Elferliga vor und droht, falls man nicht Aufnahme ins Oberhaus findet, mit weiteren Schritten. "Neben dem geordneten Fristenweg werden wir dann auch die Möglichkeit einer einstweiligen Verfügung zum Verbleib in der T-Mobile-Liga und die Haftung der handelnden Personen genau untersuchen lassen", so der Kommentar in der Presseaussendung. (APA)

Share if you care.