KDE 3.0.1 für Mac OS X veröffentlicht

4. Juni 2002, 09:07
4 Postings

Populäre Linux/Unix-Benutzeroberfläche für Apple-Computer veröffentlicht

"Fink project" – so nennt sich ein Truppe von Programmierern, die sich zum Ziel gesetzt hat, möglichst viele Unix-Programme aus den Weiten des Open-Source Universums an Mac OS X anzupassen. Schließlich schlägt in dem Apple selbst ein Unix-Herz. Mit ihrem Tool "fink" können selbst Unix-unerfahrene User den Quelltext der Software auf ihren Apple übersetzen und installieren.

Softwarerepertoire

So zählen Editoren wie Emacs, Officeprogramme wie Abiword oder Gnumeric oder die Benutzeroberfläche Gnome zum fink-Softwarerepertoire.

Am Freitag wurde die neuerste Schöpfung der Öffentlichkeit vorgestellt: der populäre Linux/Unix-Desktop KDE 3.0.1. , samt zahlreichen Anwendungen aus den Bereichen Office, Systemverwaltung, Mulitmedia, Netzwerk oder Utilities, für Mac OS X. Allderings warnen die Entwickler, dass die vorliegende KDE-Unterstützung noch "work in progress" sei.(red)

Share if you care.