Umfrage: 62 Prozent für höhere Tabaksteuer

2. Juni 2002, 10:53
15 Postings

Nur 22 Prozent der ÖsterreicherInnen strikt dagegen - Verwendung der Einnahmen für Gesundheitszwecke wird begrüßt

Wien - Die Erhöhung der Tabaksteuer, wie von der Regierung zur Sanierung der Krankenkassen geplant, wird von 62 Prozent der Österreicher begrüßt. Das geht aus einer Umfrage des Linzer market-Instituts im Auftrag des Nachrichtenmagazins "profil" hervor.

40 Prozent der Österreicher befürworten eine Erhöhung der Tabaksteuern, sofern diese Einnahmen ausschließlich für Gesundheitszwecke ausgegeben werden. Weitere 23 Prozent der Befragten treten für eine Erhöhung der Tabaksteuer ohne Zweckbindung der Einnahmen ein. Nur 22 Prozent der Befragten sprechen sich strikt gegen die Erhöhung der Besteuerung von Tabakwaren aus. (APA)

Share if you care.