Masur ist Ehren-Musikdirektor der New Yorker Philharmoniker

2. Juni 2002, 10:38
posten

Deutscher Dirigent habe "unendlich viel" für die Entwicklung geleistet

New York - Der deutsche Dirigent Kurt Masur ist auf Lebenszeit zum Musikdirektor Emeritus der New Yorker Philharmoniker ernannt worden. Masur habe in seinen elf Jahren als Chefdirigent und Musikdirektor unendlich viel für die Entwicklung des Orchesters geleistet, sagte dessen Verwaltungsdirektor Zarin Mehta. Er gab die Ernennung Masurs durch den Vorstand des Orchesters am Samstagabend beim Finale der letzten Konzertsaison der Philharmoniker unter der Leitung des Maestros bekannt.

Das Publikum in der Avery Fisher Hall nahm die Würdigung Masurs mit dem Ehrentitel mit tosendem Beifall auf. Mehta bezeichnete Masur als "einen der herausragendsten Leiter" in der Geschichte des Orchesters. Auf dem Programm des letzten Konzerts der Saison standen Beethovens Violinkonzert mit der - ebenfalls gefeierten - Solistin Anne-Sophie Mutter sowie Beethovens 3. Symphonie "Eroica". Am Montag geht das Orchester auf seine letzte Auslandstournee unter Leitung Masurs.

Am 18. Juli, seinem 75. Geburtstag, wird der Maestro noch eine Aufführung in New York dirigieren. Drei Tage danach wird er beim Sommerfestival in Tanglewood (Massachusetts) zum letzten Mal als Chefdirigent ein Konzert des Orchesters leiten. Im Herbst übernimmt Masur, der als Kapellmeister des Leipziger Gewandthauses Weltruhm erlangt hatte, in Paris das Orchestre National de France. Daneben ist er weiter als Chefdirigent der Londoner Philharmoniker tätig. (APA)

Share if you care.