El Kaida droht USA mit neuen Anschlägen

2. Juni 2002, 09:27
21 Postings

USA beginnen neue Offensive in Ostafghanistan

Dubai/Singapur - Die El-Kaida-Organisation des Moslemextremisten Osama bin Laden hat den USA mit neuen Anschlägen gedroht. Einrichtungen und Bürger der USA stünden weiter im Visier der El-Kaida-Anhänger, erklärte der Sprecher der Gruppe, Suleiman Abu Ghaith, in einem am Sonntag von der arabischen Tageszeitung "El Hajat" veröffentlichten Beitrag. "Was die Amerikaner erwartet, wird nicht hinter dem zurückbleiben, was Amerika bereits erlitten hat", erklärte Abu Ghaith mit Blick auf die Anschläge vom 11. September.

Der El-Kaida-Sprecher, der sich im April zum ersten Mal öffentlich zu den Attentaten von New York und Washington bekannt hatte, machte die USA erneut für die "Benachteiligung und Verfolgung" der Moslems in der Welt verantwortlich.

Neben Bin Laden

Abu Ghaith tritt seit Oktober als El-Kaida-Sprecher in Erscheinung. Kuwait entzog ihm daraufhin die Staatsbürgerschaft. Nach dem Beginn der US-Angriffe auf Afghanistan war Abu Ghaith auf Videoaufzeichnungen neben Bin Laden zu sehen.

Unterdessen haben die USA in Ostafghanistan mit mehreren hundert Soldaten einem Agenturbericht zufolge eine neue Offensive begonnen. Die Soldaten suchten im pakistanischen Grenzgebiet nach Taliban und El-Kaida-Kämpfern, meldete die in Pakistan ansässige Nachrichtenagentur AIP am Sonntag. Die Grenzübergänge nach Pakistan seien in der afghanischen Provinz Nangarhar blockiert worden. Dazu zählen laut AIP auch Fußwege, die täglich von tausenden Afghanen benutzt würden. Die US-Soldaten hätten mit Unterstützung von Kampfhubschraubern entlang der Wege Stellung bezogen.

Mit der Operation "Anaconda" hatten sich Verbündete der USA und feindliche Kämpfer im März die bislang schwersten Kämpfe in der Region geliefert. Das US-Militär befürchtete, hunderte Taliban und El-Kaida-Kämpfer könnten sich daraufhin über die Grenze nach Pakistan geflüchtet haben. Elitesoldaten sollen im Grenzgebiet die Flucht mutmaßlicher Terroristen verhindern. (APA)

Share if you care.