Etappe 19: Gonzalez siegt im Zeitfahren

1. Juni 2002, 18:37
posten

Savoldelli baute Giro-Führung aus - Georg Totschnig verteidigt mit einem guten siebenten Platz Rang sieben im Gesamtklassement

Monticello Brianza - Das Rosa Trikot des Spitzenreiters hat Paolo Savoldelli Flügel verliehen. Der 29-jährige Italiener wies am Samstag im entscheidenden Einzelzeitfahren des 85. Giro d'Italia seine Rivalen im Kampf um den Gesamtsieg in die Schranken und hat nach der 19. und vorletzten Etappe seinen ersten Gesamtsieg praktisch sicher.

Gonzalez vor Totschnig

Vor dem Schlussabschnitt am Sonntag nach Mailand, auf dem traditionell der Spitzenreiter nicht mehr attackiert wird, hat der Lombarde 1:41 Minuten Vorsprung auf den zweitplatzierten Tyler Hamilton (USA). Georg Totschnig bot als Siebenter eine enorm starke Leistung, die mögliche Verbesserung von Gesamtrang sieben verhinderte aber Tagessieger Aitor Gonzalez.

Savoldelli fuhr starkes Zeitrennen

Savoldelli, der im ersten langen Zeitfahren (30 km) 1:38 Minuten auf Tyler Hamilton eingebüßt hatte, fuhr auf der 44,3-km-Strecke von Cambiago nach Monticello Brianza bei Mailand auf Rang drei, 1:18 Minuten hinter dem überraschend starken Gonzalez. Hamilton, der Gewinner der ersten Prüfung gegen die Uhr, vermochte diesmal seine Roller-Qualitäten nicht auszuspielen und büßte als Vierter 13 Sekunden auf Savoldelli ein. Der zweite Gesamtrang ist für den ehemaligen Helfer von Lance Armstrong nach dem heuer erfolgten Wechsel in die Kapitänsrolle bei CSC-Tiscali aber ein schöner Erfolg.

Totschnig zeigte Stehvermögen

Totschnig bewies im Finish der dreiwöchigen Rundfahrt Stehvermögen. Er überholte dank seiner bisher besten Leistung in einem Zeitfahren den Spanier Fernando Escartin um wenige Sekunden, doch dem Vorstoß auf Rang sechs stand Gonzalez im Weg. Der Kelme-Fahrer schob sich von Rang neun vor den Tiroler. Mit Rang sieben schaffte der 31-jährige Gerolsteiner-Kapitän aber die bisher beste Giro-Platzierung eines Österreichers und hat das gesetzte Ziel eines Top-ten-Platzes souverän erreicht.(APA)

Ergebnisse - Einzelzeitfahren

1. Aitor Gonzalez (ESP) 55:56 Minuten
2. Sergej Gontschar (UKR) 0:45
3. Paolo Savoldelli (ITA) 1:18
4. Tyler Hamilton (USA) 1:31
5. Bert Grabsch (GER) 2:23
6. Pietro Caucchioli (ITA) 2:35
7. Georg Totschnig (AUT) 2:48
8. Rik Verbrugghe (BEL) 2:48
9. Juan Manuel Garate (ESP) 2:53
10. Daniele Nardello (ITA) 3:14

Share if you care.