Fünf Tote bei Selbstmordanschlag in Grosny

1. Juni 2002, 18:06
posten

Sprengstoff explodierte vor russischem Kontrollposten mitten in der Stadt

Slepzowsk - Bei einem Bombenanschlag in der tschetschenischen Hauptstadt Grosny hat ein Selbstmordattentäter am Freitag vier russische Soldaten mit in den Tod gerissen. Nach Angaben eines pro-russischen tschetschenischen Polizisten sprengte sich der Tschetschene mit dem an seinem Körper befestigten Sprengstoff vor einem russischen Kontrollposten auf einem Platz in der Stadtmitte in die Luft. Mehrere Verletzte seien ins Krankenhaus gebracht worden.

Von russischer Seite wurde der Vorfall bis Freitagabend nicht bestätigt. Die russische Armee war Ende 1999 in die Kaukasus-Republik Tschetschenien einmarschiert und kämpft seitdem gegen die nach Unabhängigkeit von Moskau strebenden Rebellen. (APA)

Share if you care.