Senegal schafft Sensation gegen Frankreich

5. Juni 2002, 13:39
27 Postings

Bouba Diop schießt den WM-Debütanten im Eröffnungsmatch zum Sieg

Seoul - Die Fußball-WM in Südkorea und Japan hat am Freitag mit einem Knalleffekt begonnen. Titelverteidiger Frankreich musste sich im Eröffnungsspiel in Seoul seiner ehemaligen Kolonie Senegal mit 0:1 geschlagen geben und steht damit schon nach seinem Auftakt-Match in Gruppe A unter Zugzwang. Das entscheidende Tor für die Afrikaner erzielte Boupa Diop in der 30. Minute.

Mit dieser Schlappe reihte sich die "Equipe Tricolore", die durch Trezeguet und Henry zwei Mal nur Aluminium traf, in die Tradition der Misserfolge von regierenden Weltmeistern in Eröffnungsspielen ein, denn damit verließ seit 1974 der jeweils aktuelle Titelträger in acht Eröffnungs-Matches nur zwei Mal als Sieger den Platz.

Der Titelverteidiger war zwar von Beginn an zumeist in Ballbesitz, vermochte aber nach dem Ausfall von Regisseur und Superstar Zidane das stabile senegalesische Abwehrbollwerk nicht entscheidend zu gefährden. Die Afrikaner wiederum, deren Mannschaft zur Gänze aus Spielern der französischen Liga bestand, verlegten sich aufs Kontern und boten mit Diouf nur eine echte Sturmspitze auf, die der Innenverteidigung der Lemerre-Elf aber einiges aufzulösen gab.

In der 6. Minute enteilte der Lens-Angreifer dem "Tricolore"-Kapitän Desailly und legte für Fadiga auf, mit dessen Schuss von der Strafraumgrenze Barthez allerdings keine Probleme hatte. Die Antwort der Franzosen ließ bis zur 20. Minute auf sich warten, als Trezeguet nach weitem Abschlag von Barthez am starken Senegal-Keeper Sylva scheiterte. Drei Minuten später fand der Juventus-Stürmer die größte Chance für die Franzosen in den ersten 45 Minuten vor. Der Torschützenkönig der Serie A traf nach Pass von Henry nur die rechte Stange.

In einer Phase, als der Titelverteidiger die Partie endgültig unter Kontrolle zu bekommen schien, fiel das 1:0 für Senegal. Diouf ließ auf der linken Seite Leboeuf mühelos aussteigen, nach seinem Querpass schoss Petit Barthez an, wonach der Ball vor die Füße von Dioufs Mannschaftskollegen Bouba Diop sprang, der das Leder im Sitzen aus kurzer Distanz über die Linie beförderte (30.). Auch nach dem Rückstand blieben Chancen der Franzosen Mangelware, Djorkaeff (42.) und Wiltord (43.) scheiterten mit Schüssen aus der Distanz.

Nach dem Seitenwechsel jedoch erhöhten die Franzosen die Schlagzahl. In der 57. Minute vergab Henry nach Maßflanke von Wiltord per Kopf aus kurzer Distanz, wenige Sekunden danach parierte Sylva einen Djorkaeff-Schuss und rettete vor dem heranstürmenden Trezeguet, wieder eine Minute später war Senegals Torhüter bei einem Kopfball von Vieira zur Stelle.

Die Mannschaft des Franzosen Bruno Metsu hingegen wurde immer mehr in die Defensive gedrängt, kam aber dennoch in der 65. Minute zur großen Chance auf die Vorentscheidung. Fadiga setzte sich im Sechzehner gegen Leboeuf durch, sein Schuss streifte aber nur die Latte. Im Gegenzug traf Henry nach Kopfball-Vorlage des eingewechselten Dugarry mit einem Heber von der Strafraumgrenze ebenfalls nur die Latte. In der 90. Minute vergab Henry die große Chance auf den Ausgleich, als er im Strafraum in Sylva seinen Meister fand.(APA)

Eröffnungspiel der 17. Fußball-Weltmeisterschaft - Gruppe A:

Frankreich - Senegal 0:1 (0:1) Seoul, 65.000, Bujsaim (VAE)

Tor: 0:1 (30.) B. Diop

Frankreich: Barthez - Thuram, Desailly, Leboeuf, Lizarazu - Wiltord (81. D. Cisse), Vieira, Petit, Djorkaeff (60. Dugarry) - Henry, Trezeguet

Senegal: Sylva - Coly, Diatta, M. Diop, Daf - Diao, A. Cisse, B. Diop, Moussa N'Diaye, Fadiga - Diouf

Gelbe Karten: Petit bzw. A. Cisse

ANSICHTSSACHE

Der geschlagene Weltmeister

STIMMEN

Senegal-Teamchef Metsu: "Von so einem Spiel haben wir geträumt."

LIVE

derStandard.at berichtete live

ZUM THEMA

Die Ergebnisse der WM-Eröffnungsspiele seit der WM-Endrunde 1974 in Deutschland, wo erstmals der Titelverteidiger das Auftaktmatch des Turniers bestritt:

1974
Brasilien
- Jugoslawien 0:0

1978
Deutschland
- Polen 0:0

1982
Argentinien
- Belgien 0:1

1986
Italien
- Bulgarien 1:1

1990
Argentinien
- Kamerun 0:1

1994
Deutschland
- Bolivien 1:0

1998
Brasilien
- Schottland 2:1

Share if you care.