Deutscher WM-Torrekord gegen Saudi-Arabien

2. Juni 2002, 13:58
47 Postings

Rudi Völler sah eine deutlich überlegene deutsche Mannschaft gegen schwache Saudis auftrumpfen

Sapporo - Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft ist am Samstag mit einem Rekordsieg in die Fußball-Weltmeisterschaft gestartet. Das im Vorfeld nicht sehr hoch gehandelte DFB-Team schoss die völlig überforderte Mannschaft aus Saudiarabien mit 8:0 (4:0) aus der Halle des Sapporo Dome, rief sich mit dem höchsten deutschen Sieg bei einer WM-Endrunde eindrucksvoll in Erinnerung und machte einen ersten großen Schritt Richtung Achtelfinale.

Mann des Abends war Miroslav Klose. Der 22-jährige Stürmer von Kaiserslautern übernahm mit drei Treffern (20.,25.,69.) die Führung in der WM-Torschützenliste und hält nach 13 Länderspielen bei elf Toren. Ballack (40.), Jancker (45.), Linke (73.), Bierhoff (85.) und Schneider (92.) erzielten die weiteren Treffer der DFB-Elf gegen die bisher mit Abstand schwächste Mannschaft des Turniers.

Rudi Völler hat's versprochen, die Spieler haben es gehalten. "Jetzt geht die Post ab", hatte er vor dem ersten WM-Spiel zur Devise ausgegeben. Und von der ersten Minute an ließen Jancker und Co. auch keinen Zweifel aufkommen, wie sie den Auftakt zu gestalten gedenken. Mit Tugenden und Spielzügen, die schon bei der Generalprobe gegen Österreich (6:2) glänzend funktionierten, schnürten sie den Gegner ein und sorgten schon in der ersten Hälfte für die Entscheidung.

Die Sturmspitzen Carsten Jancker und Mirsolav Klose, die schon gegen das ÖFB-Team nicht zu halten waren, wurden von den Flanken bestens eingesetzt und waren von den körperlich schwachen Arabern nicht zu halten. Mit den zaghaften Angriffs-Versuchen des dreifachen Asien-Cup-Siegers hatte die von Ramelow organisierte Abwehr keine Probleme, Torhüter Oliver Kahn blieb praktisch beschäftigungslos.

Klose brachte Deutschland in der 20. Minute nach Flanke von Michael Ballack per Kopf mit 1:0 in Führung, fünf Minuten später erhöhte der Kaiserslautern-Torjäger wieder nach Flanke von Ballack und wieder per Kopf auf 2:0 (25.). Nachdem Ballack per Kopf (40.) und der in der Bundesliga-Saison für Bayern München torlose Jancker (45.) auf 4:0 erhöhten, schlug Klose nach der Pause noch einmal zu (69.). Acht Tage vor seinem 23. Geburtstag bestätigte der Senkrechtstarter im DFB-Team damit seine Nominierung, nach 13 Länderspielen hält Klose nun schon bei beeindruckenden elf Treffern. In dem besseren Trainingsspiel nach der Pause durften auch noch Linke (73.), Bierhoff (85.) und Schneider (92.) jubeln.

Deutschland feierte den höchsten Sieg bei einer WM-Endrunde seit dem 10:1 von Ungarn gegen El Salvador 1982. Das zur Schau getragene Selbstvertrauen der mit Achtelfinal-Ambitionen angetretene Auswahl des Königreichs Saudiarabien war nur eine schlechte Maske.(APA)

Gruppe E:

  • Deutschland - Saudiarabien 8:0 (4:0) Sapporo, 42.000, SR Ubaldo Aquino Valenzano (Paraguay).

    Torfolge: 1:0 (20.) Klose 2:0 (25.) Klose 3:0 (40.) Ballack 4:0 (45.) Jancker 5:0 (69.) Klose 6:0 (73.) Linke 7:0 (85.) Bierhoff 8:0 (92.) Schneider (Freistoß)

    Deutschland: Kahn - Linke, Ramelow (46. Jeremies), Metzelder - Frings, Schneider, Hamann, Ballack, Ziege - Jancker (67. Bierhoff), Klose (77. Neuville)

    Saudiarabien: Al-Deayea - Dokhy, Suliman, Tukar, Sulaimani - Noor, Al-Owairan (46. Al-Shahrani), Al-Waked - Al-Temyat (46. Al-Khathran), Al-Jaber - Al-Hassan (77. Gaman)

    Gelbe Karten: Ziege, Hamann bzw. Noor

  • ANSICHTSSACHE

    Team Germany feiert ein Schützenfest

    STIMMEN

    Nasser Al-Johar (Teamchef Saudiarabien): "Es war ein Desaster"

    LIVE

    derStandard.at berichtete in Echtzeit

    STATISTIK

    Die höchsten Siege bei Fußball-WMs:

    10:1
    Ungarn -
    El Salvador
    15. Juni 1982
    in Elche

    9:0
    Ungarn -
    Südkorea
    17. Juni 1954
    in Zürich

    9:0
    Jugoslawien -
    Zaire
    18. Juni 1974
    in Gelsenkirchen

    8:0
    Schweden -
    Kuba
    12. Juni 1938
    in Antibes

    8:0
    Uruguay -
    Bolivien
    2. Juli 1950
    in Mineiro

    8:0
    Deutschland -
    Saudi-Arabien
    1. Juni 2002
    in Sapporo

    Share if you care.