Donnerstag: Contact

29. Mai 2002, 20:00
posten

20.15 bis 22.35 | ORF1 | FILM | USA 1997. Robert Zemeckis

"Wie ein feministisches Fettauge schwimmt sie zuerst in einer Suppe widerlicher Manntypen", schrieb die Berliner Zeitung über Jodie Fosters Rolle als Wissenschafterin, die auf fremde Lebenszeichen horcht. Das klingt nach böser Schreibe. Weiter: "Am Schluss jedoch wird die starke Frau schwach und gibt sich dem eigentlichen Bösewicht dieser Geschichte hin, dem frommen Bruder (Matthew McConaughey), der den Präsidenten den rechten Weg gottesgläubiger Selbstdarstellung lehrt und der sie verraten hat (obwohl er sie liebt), weil sie nicht an Gott glaubt." Das klingt nach üblem Film.
  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.