Warner will "The Matrix" als Spiel ins Netz stellen

28. Mai 2002, 17:30
posten

Kostenpflichtige Game-Version noch für dieses Jahr geplant

Das Hollywood-Studio Warner Bros will eine Game-Version seines Filmhits "The Matrix" ins Internet stellen, bei der Zehntausende gleichzeitig online in den Kulissen des Sci-Fi-Thrillers spielen können. Das kostenpflichtige Spiel könne noch in diesem Jahr online gehen, berichtet die BBC am Dienstag. Zwei weitere Kinofilme, "The Matrix: Reloaded" und "The Matrix: Revolutions", beide wieder mit Keanu Reeves in der Hauptrolle, sollen 2003 die Kinokassen zum Klingeln bringen.

Everquest-Erfolg soll wiederholt werden

Warner Bros wolle mit dem Projekt den Erfolg wiederholen, den Sony mit EverQuest, einem Abenteuerspiel erzielte, das in einem virtuellen Königreich spielt, heißt es in dem BBC-Bericht. Das "Matrix"-Spiel wird von Monolith Productions und EON Entertainment, der Produktionsfirma von Larry und Andy Wachowski, die als Regisseure schon für den ersten Kinofilm verantwortlich zeichneten, entwickelt.

"The Matrix" spielte seit seinem Kinostart 1999 weltweit rund 475 Mio. Dollar ein. Insgesamt werden laut der BBC derzeit rund 70 kostenpflichtige Multiplayer-Games für einen Launch im Internet vorbereitet, darunter die ebenfalls auf Kinofilmen beruhenden Spiele "Men in Black II: Crossfire" von Sony und "Star Wars: Galaxies" von LucasArts.(pte)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.